Hilfsmittel zur Kommunikation, PC-Bedienung und Umfeldsteuerung
Unsere Servicenummer: 0800 734 28 47 (kostenfrei + bundesweit)


Neu

I-110 mit Compass und Communicator!



Für Aphasiker!



ZAK mit 9 Feldern!



Ihre Meinung zu REHAVISTA


Beratungsanfrage

So geht's: Wir beraten Sie gern!
Fragebogen (PDF)

Technische Hilfe

REHAVISTA kümmert sich deutschlandweit um die Hilfsmittelversorgung von sprachbeeinträchtigten Kindern und Erwachsenen.
Unser Fachgebiet ist die Unterstützte Kommunikation.
Durch die Kombination hochwertiger Geräte mit kompetenter Beratung sorgen wir für eine optimale Versorgung unserer KundInnen.

Kommunikation ist Leben
– nehmen Sie teil!

REHAVISTA Aktuell


12.01.2018 | Freigabe Predictable-Update

Wichtiger Hinweis für Letterpad/Predictable

Das Update auf Predictable 5.2 ist freigegeben, es verursacht keine Schwierigkeiten. Allerdings gibt es einige tiefgreifendere Neuerungen, die wir Ihnen in diesem Spickzettel erläutern.

Hinweis: Bitte denken Sie daran, regelmäßig BackUps Ihrer Geräte durchzuführen, damit es keinen Datenverlust gibt.



19.01.2018 | Aktionstag

6. Europäischer Tag der Logopädie

Ziel des Aktionstages ist diesmal das Thema Unterstützte Kommunikation in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und dabei auf die Rolle der LogopädInnen als Lotsen hinzuweisen.

Weitere Informationen auf der Website des dbl
Deutscher Bundesverband für Logopädie

Das Plakat zur Veranstaltung



13.12.2017 | Anwenderbericht

Leben trotz ALS

Packende Serie des Weser-Kuriers über den Alltag unseres Kunden Tobias Laatz, einem ALS-Patienten, der trotz seiner Erkrankung noch viel erleben möchte. Welche Veränderungen bringt eine solche Diagnose für den Betroffenen und sein Umfeld mit sich? Wie meistern die Beteiligten ihren schwierigen Alltag, und gibt es überhaupt noch schöne Momente? Antworten auf diese Fragen liefert die Serie, die gleichzeitig betroffen macht und Mut spendet. Zur Weser-Kurier Serie



14.12.2017 | Kinderreha

rehaKIND fordert neue Altersgrenze bei Kinderversorgungen

rehaKIND fordert eine Erhöhung der Altersgrenze bei der Versorgung Kindern. Dazu schreibt der Verein: “Allem voran ist die willkürlich gesetzte Altersgrenze von 14 Jahren nicht akzeptabel: diese ist weder gesetzlich noch medizinisch begründbar. Vielmehr sind schwer- und teils mehrfach behinderte oder chronisch erkrankte Kinder und Jugendliche in ihrer Reifung und Entwicklung zumeist deutlich verzögert. […] Umso weniger ist nachvollziehbar, dass gerade schwer erkrankte und behinderte Kinder und Jugendliche schon ab dem 14. Lebensjahr wie Erwachsene behandelt werden sollen.” Zur Presseerklärung



14.12.2017 | REHAVISTA braucht...

... Verstärkung im Innen- und Außendienst.

Wir suchen
- eine/n VertriebstechnikerIn für unser Büro in Leipzig,
- eine/n BeraterIn im Außendienst für Dresden/Ostsachsen, Schwarzwald Großraum Villingen-Schwenningen für München und für Regensburg/Passau sowie
- Verstärkung für den Innendienst in Teilzeit (mind. 20 Std./Woche) oder Vollzeit für unser Büro in Bochum.

Weitere Details zu den Stellen finden Sie in den Stellenanzeigen.


DatenschutzImpressum
© 2011-2018 REHAVISTA GmbH - Die kommerzielle Nutzung der angebotenen Inhalte (Programme, Texte, Vorlagen, Bilder, Videos, etc.) ist nicht gestattet!