Unterstützte Kommunikation

Literatur

Ausgewählte Literaturtipps rund um das Thema Unterstützte Kommunikation


Stöbern Sie in unseren Empfehlungen. Wir verweisen auf relevante Studien, aktuelle Fachartikel und weitere Veröffentlichungen sowie nützliche Informationen rund um das Thema UK. 


Bücher und Magazine

  • Boenisch, Jens (2009): Kinder ohne Lautsprache. Karlsruhe: von Loeper-Literaturverlag.
  • Braun, U. (2005). Was ist Unterstützte Kommunikation? In: Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (Hrsg.): Handbuch der Unterstützten Kommunikation. Karlsruhe. von Loeper Literaturverlag.
  • Handbuch der Unterstützten Kommunikation, von Loeper Literaturverlag.
  • Kitzinger, Annette; Kristen, Ursi; Leber, Irene. (2003): Jetzt sag ich's auf meine Weise. Erste Schritte in Unterstützter Kommunikation mit Kindern. Karlsruhe: von Loeper Literaturverlag.
  • Kristen, Ursi (2005): Praxis Unterstützte Kommunikation. Düsseldorf: Verlag Selbstbestimmtes Leben.
  • Nonn, Kerstin (2007): Unterstützte Kommunikation in der Logopädie. Einführung, Diagnostik, Therapie. Stuttgart: Thieme.
  • Otto, Katrin & Wimmer, Barbara (2017): Unterstützte Kommunikation. Ein Ratgeber für Eltern, Angehörige sowie Therapeuten und Pädagogen. Idstein: Schulz-Kirchner.
  • Renner, Gregor. (2004):Theorie der unterstützten Kommunikation. Eine Grundlegung. Berlin: Spiess Verlag.
  • Von Tetzchner, Stephen & Martinsen, Harald (2000): Einführung in die Unterstützte Kommunikation. Heidelberg: Universitätsverlag Winter.
  • Weid-Goldschmidt, Bärbel (2013): Zielgruppen Unterstützter Kommunikation. Karlsruhe: von Loeper Literaturverlag.
  • Wilken, Etta (2006): Unterstützte Kommunikation. Eine Einführung in Theorie und Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Zeitschrift Unterstützte Kommunikation: Hrsg: Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. von Loeper-Literaturverlag.


Blogs