Wohnalltag und Werkstatt

UK in der Wohneinrichtung

„Wohnst du noch oder lebst du schon?“ – Von Hilfsmittel der UK und wie sie den gemeinsamen Wohnalltag von Menschen mit und ohne Behinderung ein stückweit lebenswerter machen ...| Ganzen Artikel lesen

Hilfsmitteleinsatz im Werkstatt- und Wohnalltag

Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), die ICF und aktuelle pädagogische Konzepte der Erwachsenenbildung, sie alle fokussieren und fordern gemeinsam die Partizipation und Teilhabe von erwachsenen Menschen mit Behinderung. Mit Unterstützter Kommunikation können Erwachsene (mit und ohne Vorerfahrung) in Wohn- und Werkstätten in ihrer Autonomie und der Interaktion gestärkt werden.

UK ermöglicht Teilhabe

Unterstützte Kommunikation bietet für den sehr heterogenen Personenkreis der erwachsenen Menschen mit Behinderungen vielfältige Einsatzmöglichkeiten zur Optimierung ihrer Alltagssituation: die Schaffung einer gelingenden Kommunikation mit den Kollegen, den Mitarbeitern, den (wechselnden) Bezugspersonen und die Erweiterung des Interaktionspartnerkreises auf Fremde, die Befähigung aktiv an der Gestaltung ihrer Lebenswelt während der Arbeit und im Wohnumfeld teilzunehmen, relevante Aufgaben im Fertigungsprozess oder für die Gemeinschaft in der Wohngruppe zu übernehmen, autonom im Alltag durch den Einsatz von Orientierungs- und Strukturierungshilfen zu agieren – all das kann mit den entsprechenden individuell anzupassenden Hilfen der UK gelingen. Der Einsatz von UK ermöglicht kommunikative Teilhabe und mehr Selbstbestimmung in allen Lebenslagen, ein Leben lang unabhängig von Vorerfahrungen, kognitiven und motorischen Kompetenzen, so auch für erwachsenen Menschen im Wohnalltag und am Arbeitsplatz.

Was bietet REHAVISTA MitarbeiterInnen in Wohneinrichtungen und Werkstätten?

Kompetente Beratung

Gerne kommen wir kostenlos in Ihre Einrichtung und begleiten Sie auf Ihrem UK-Weg. Gemeinsam mit Ihnen, Ihren Beschäftigten und deren BetreuerInnen oder Angehörigen bestimmen wir individuelle UK-Ziele und erproben, welche Hilfsmittel bedienbar sind, um das angestrebte Teilhabeziel zu erfüllen.

Termin vereinbaren 

Mein REHAVISTA

Ihr Vorteil: Entdecken Sie kostenloses Material, Tipps & Tricks und vieles mehr. Mit Ihrem exklusiven Zugang sparen Sie Zeit im Alltag.

Jetzt registrieren 

Fachliteratur

Bleiben Sie informiert und stöbern Sie in unseren Empfehlungen. Wir verweisen auf relevante Studien, aktuelle Fachartikel und weitere Veröffentlichungen sowie nützliche Informationen rund um das Thema Unterstütze Kommunikation.

Zu den Empfehlungen 

Workshops

Lernen und Ausprobieren mit REHAVISTA. Wir schulen Sie fachlich fundiert und nach aktuellem Wissenschaftsstand deutschlandweit persönlich vor Ort oder in unseren „Lehrgängen Online“ (LeO).

Workshops entdecken 

Weitere Artikel zum Thema

Wohnalltag und Werkstatt

Michaels Geschichte

Michael Keusch sitzt im Rollstuhl unter einem schattigen Baum und wartet. Um diese Zeit säße er eigentlich an seinem Computerplatz in der Werkstatt der Caritas ...

Ganzen Artikel lesen

Wohnalltag und Werkstatt

Frau Ascherls Geschichte

Lieblingseis und Perlenkette: Das Zimmer von Frau Ascherl wirkt mit insgesamt vier Gästen fast überfüllt. Die Bewohnerin der Gruppe Elisabeth im Franziskuswerk ...

Ganzen Artikel lesen

Wohnalltag und Werkstatt

UK in der Wohneinrichtung

„Wohnst du noch oder lebst du schon?“ – Von Hilfsmittel der UK und wie sie den gemeinsamen Wohnalltag von Menschen mit und ohne Behinderung ein stückweit lebens ...

Ganzen Artikel lesen

Wohnalltag und Werkstatt

UK in der Werkstatt

„Working 9 to 5“ – Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten UK für die verschiedensten Beschäftigten der Werkstatt bietet, um die Kommunikation zu stärken, den A ...

Ganzen Artikel lesen

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Wir sind nah für Sie da. Schicken Sie uns eine Beratungsanfrage und dann kümmert sich Ihr regionaler REHAVISTA-Partner vor Ort um alles Weitere. Wir freuen uns auf Sie.